Modalitäten für Fotoshoots


Januar 2019: Aus diversen Gründen habe ich mich entschlossen, in Zukunft vorrangig mit professionellen Modellen zu arbeiten.
Das heißt nicht, daß ich nicht mehr andere Modelle fotografiere. Fragen Sie einfach nach, wenn Sie Interesse haben.
Bitte fragen Sie sich aber vorher, ob Sie wirklich Interesse haben. Beachten Sie dabei vor allem den Punkt Kommunikation.


zurück zur Info-Seite für Foto-Models

Kennenlernen

Vor einem Fototermin versuche ich, Sie in einem persönlichen Gespräch näher kennenzulernen. Das baut Barrieren ab und nimmt Ihnen, dem Model, schon etwas die Scheu. Auch technische Gegebenheiten kann ich dabei erklären und erkunden, was Sie auf keinen Fall machen wollen.

Datenschutz/Privatsphäre

Meine Arbeit findet immer und unter allen Umständen unter Wahrung der Interessen und der Privatsphäre der Models statt. Wichtig zu erwähnen ist hierbei der Datenschutz - niemand erhält von mir Informationen über die Models, die nicht explizit vom Model freigegeben wurden.

Kommunikation

Gegenseitige Achtung und ein höflicher Umgang sind für mich Selbstverständlichkeiten, die ich auch von einem Model erwarte.
Unter anderem erwarte ich, dass eine begonnene Konversation fortgesetzt wird und Fragen, die ich stelle, beantwortet werden. Wenn jemand nicht in der Lage oder zu unhöflich ist, vernünftig zu kommunizieren arbeite ich nicht mit ihr oder ihm. In der Vergangenheit habe ich schon zu viel Zeit, Geld und Vorbereitungsarbeit mit Leuten verschwendet, die sich dann irgendwann einfach nicht mehr gemeldet haben.

Begleiter

Wenn Sie zu einem Termin eine Begleiterin oder einen Begleiter mitbringen möchten, ist das kein Problem - es ist allerdings ungünstig, wenn es der eigene Partner ist - darunter leiden Spontanität und Offenheit. Wenn das von Ihnen aber so gewünscht ist, akzeptiere ich das auch.

Ort

Ich fotografiere gerne mit dem vorhandenen Tageslicht. Für Aufnahmen in Innenräumen verwende ich auch Blitzgeräte. Die Aufnahmen erfolgen dann entweder bei Ihnen zu Hause oder bei mir - hierbei dienen die Wohnräume als Studio. Sollte dies einmal nicht ausreichen, ist auch die kostengünstige Miete eines professionellen Fotostudios inklusive leistungsfähiger Blitzanlage möglich.

Veröffentlichung der Bilder

Da das Fotografieren mein Hobby ist, lasse ich mich für das Fotografieren und Bearbeiten der Bilder nicht bezahlen, ich bezahle allerdings auch den Models nichts.
Bei diesen TfP oder auch TfCD genannten Vereinbarungen stellt das Model seine Zeit zur Verfügung und gibt teilweise sein Recht am eigenen Bild auf - der Fotograf stellt ebenfalls seine Zeit zur Verfügung und bearbeitet die Bilder. Als Ergebnis haben beide - Model und Fotograf - schöne Bilder, die sie für sich verwenden können.

Wichtig: Falls Sie von sich keine Bilder veröffentlicht sehen möchten, ist das durchaus möglich. Dann entscheide ich, ob ich in diesem Fall fotografieren möchte. Unter Umständen brauche ich auch einfach Training in einem bestimmten Bereich und die Veröffentlichung ist für mich nicht so wichtig wie die Möglichkeit zum Fotografieren.

Bitte beachten Sie daß Bilder, die einmal im Internet veröffentlicht sind, nicht mehr zurückgeholt werden können. Sie sollten sich also genau überlegen, ob Sie mit der Veröffentlichung leben können. Lebensumstände ändern sich und es kann sein, dass Sie später der Meinung sind, dass die Bilder doch nicht im Internet zu finden sein sollten.

Vertrag

Ich fotografiere immer mit einem Vertrag. Hier die Kernpunkte:

  • Das Model erhält innerhalb von zwei Wochen fünf von mir ausgewählte und bearbeitete Bilder. Ich weiß, dass einige Models das für wenig halten, vor allem wenn sie keine Erfahrung haben. Ich empfehle, einmal die Leistungspakete und Preise kommerzieller Fotografen anzusehen, um einen Vergleich zu bekommen.
    Weitere Bilder (zusätzlich zu den fünf) werden bearbeitet, wenn ich Zeit und Lust dazu habe.
  • Das Model erhält alle Bilder, die ich bearbeite, zur eigenen Verwendung auch wenn das erst lange nach dem Foto-Shoot passiert.
  • Roh-Daten und unbearbeitete Bilder gebe ich nicht heraus.
  • Die Bearbeitung der Bilder ist meine Sache - wenn einem Foto-Modell meine Bearbeitung nicht gefällt ist das schade, aber nicht zu ändern.
  • Der Fotograf (ich) erhält ebenfalls das Recht zur Verwendung der Bilder.
  • Die kommerzielle Verwertung der Bilder ist sowohl für mich als auch für das Model ausgeschlossen - nur die Eigenwerbung in sozialen Netzwerken, auf der Homepage, in Ausstellungen, in Flyern etc. ist damit abgedeckt.
  • Da es keinen Sinn macht, werden einmal im Internet veröffentlichte Bilder nicht zurückgezogen.
    Sie müssen sich vor dem Fotografieren sicher sein, dass Bilder von Ihnen veröffentlicht werden können.

Meine Bilder veröffentliche ich vor allem auf 500px und Instagram aber auch hier auf dieser Website und eventuell anderen Online-Medien. Dabei handelt es sich auf jeden Fall um seriöse Umfelder und das Model wird nicht in herabwürdigender oder beleidigender Weise dagestellt.

zurück zur Info-Seite für Foto-Models